Neues aus der Wassersport-Abteilung

Was nicht jeder weiß: Im MSV-Melle e.V. wird nicht nur geflogen. Es gibt auch eine Wassersport-Interessengruppe.

Bereits zum 2. Mal im Jahr 2016 trafen sich die begeisterten Segelboot-Kapitäne. Ende Oktober war Hüde am Dümmer See das Ziel.

Auf deutschen Seen werden Wettbewerbe in verschiedenen Klassen durchgeführt. Wir haben uns für Segelboote aus der IOM-Klasse entschieden. Einerseits sind diese Boote hervorragend zu segeln, andererseits sind sie auch noch praktikabel zu transportieren. Wer mehr Hintergrundinformationen sucht, klickt bitte HIER.


Auf dem Campingplatz der Familie Piening wurde eine komplette Wiese bereitgestellt. Die angereisten Teilnehmer begannen sofort mit dem Bau einer "Wagenburg".


Für die Regatta-Wettfahrten mussten Bojen für einen entsprechenden Dreiecks-Kurs ausgesetzt werden. Vom Campingplatz-Betreiber wurde uns dafür extra ein Fischerboot zur Verfügung gestellt. Das "Staken" mit so einem Boot will allerdings etwas geübt werden.


Bevor es losgehen konnte wurden allen Teilnehmern vom Initiator Rainer Büttke nochmal die Theorie des Segelns erläutert. Vorfahtregelung, wie wird der Kurs um die Bojen gefahren, ...


Für den Transport des eigenen Bootes zum See gab es unterschiedliche Möglichkeiten. Ein ganz sportlicher machte es mit dem Drahtesel.


Erste Trainigsläufe wurden noch bei "nicht ganz optimalen Wetter" gefahren.


Um die Abwehrkräfte des Körpers bei dem Wetter zu unterstützen, durfte entsprechende Medizin nicht fehlen.


Wie nicht anders zu erwarten, waren auch kleinere Reparaturarbeiten erforderlich.


Am Freitag-Abend wurden wir von der Familie Torwesten mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. So lässt es sich leben. 


Es folgte der erste Wettkampftag bei optimalen Wetterbedingungen.


Am Abend sorgte Ludger für erstklassige Unterhaltung.


Für die Abschlussrennen am Sonntag hatte der Wettergott ausreichend Sonne dabei, etwas mehr Wind wäre allerdings schöner gewesen.


Kurz vor der Siegerehrung wartete man gespannt auf das Ergebnis der Auswertung.


Die Addition der Punkte wurde durch unseren Lehrer a. D. vorgenommen. Gerlernt ist eben gelernt.


Hier das Ergebnis:

Der Wanderpokal "Ladies-Cup" ging an Jutta Wißmann.

Den Wanderpokal bei den Männern sicherte sich souverän Rainer Büttke.


Letzter Blick bevor alle Teilnehmer am Sonntag wieder in Richtung Heimat aufbrachen.